Cooperation
Date: 10.02.2021

Gutes Jahr 2020 für den Einzelhandel

EUROBAUSTOFF Einzelhandels-Meeting 2021 im digitalen Format

Das ursprünglich in Dresden geplante Einzelhandels-Meeting der EUROBAUSTOFF fand am 10. Februar erstmalig in einem digitalen Format statt. Peter Abraham, EUROBAUSTOFF Bereichsleiter Einzelhandel, begrüßte per Live-Stream 341 Teilnehmer und freute sich über den hohen Zuspruch. Ebenso erfreulich, wie die Zahl der Teilnehmer, gestaltete sich im Anschluss an die Begrüßung der Rückblick auf 2020. „Mit einem Plus von 18,3 % gegenüber dem Vorjahr ist es uns gelungen, den zentralfakturierten Umsatz im Einzelhandel deutlich zu erhöhen und somit blicken wir auf das beste Ergebnis seit Bestehen des Bereiches zurück“, bilanziert Abraham. Ein Erfolg, der in erster Linie auf der Leistungsbereitschaft der Gesellschafter beruhe, denen es gelungen sei, in der Pandemie und somit unter erschwerten Bedingungen große Warenbewegungen zu meistern. „Dank zahlreicher Maßnahmen sind wir als Dienstleistungscampus immer voll handlungsfähig geblieben und konnten unsere Gesellschafter mit Hygienekonzepten, Plakaten, Tipps und Empfehlungen erfolgreich unterstützen“, sagte der Bereichsleiter Einzelhandel.

In diesem Zusammenhang thematisierte Abraham die anhaltend positive Entwicklung bei den Systemnehmern: „Wir können Stand heute acht weitere Gesellschafter mit 22 Standorten in unseren Reihen begrüßen, die künftig ihren Einzelhandel mit EUROBAUSTOFF betreiben werden.“ 

Projektvorstellungen per Video

Traditionell startete das Meeting nach der Begrüßungsrede mit Besichtigungen vor Ort, um besondere Projekte der Gesellschafter vorzustellen. Auch dieser Tagungspunkt erfolgte coronabedingt digital. So erhielten die Teilnehmer in diesem Jahr per Video Einblicke zu folgenden Projekten in den Gesellschafterhäusern:

  • Hoppe +Stolt, Dannenberg, mit einem neuen Baufachzentrum mit Baustoffhandel, Fachmarkt und Ausstellung
  • RHG Bau + Garten, Döbeln, mit einem kompletten Umbau des DIY-Standortes
  • Friedrich Mies, Hachenburg, mit einem modernisierten i&M Bauzentrum. 

Anschließend richtete sich der Blick auf die Schwerpunkte im Bereich Einzelhandel, die in den einzelnen Referaten ausführlich vorgestellt wurden. Dabei standen in diesem Jahr im Vortrag von Marius Wegmann, Vertriebsleiter Einzelhandel, zunächst die Chancen und Potenziale mit Gartensortimenten/Gartencenter auf dem Programm. Bevor nachfolgend Joachim Schock, Leitung Category Management für die Teilnehmer die Potenzialsortimente: „Home decoration“, „Sauna“ und „Haushalt“ in den Fokus rückte. Aktuelles aus der Konzeptentwicklung der EUROBAUSTOFF stellte Teamleiter Christian Sturm mit dem „Grill-Erlebnis“ vor. Im Mittelpunkt des Vortrags von Marketingleiter Andreas Friederichs standen die Relevanz von Beilagenwerbung und ein Planungstool für gesellschafterindividuelle Werbeplanung.

Mit einem abschließenden Blick auf die Entwicklung in 2021 sieht Abraham gute Chancen für die Branche, weiter zu wachsen, da Heimwerken als Freizeitbeschäftigung zunehmend wiederentdeckt wird. Ein Trend, der durch eine kompetente Beratung, regionale Bekanntheit und Lieferservice weiter unterstützt werden kann. 

Files & images for download

PM Gutes Jahr 2020 fuer den EH

Press contact

Thorsten Schmidt

Thorsten Schmidt

Division management

 +49 6032 805-188

 +49 6032 805-6188

 Send an e-mail