Kooperation
Zeitraum: 04.12.2023

Geschäftsverlagerung vom Neubau zur Sanierung

EUROBAUSTOFF Fachgruppe Putze/WDVS trifft sich zur Herbsttagung in Frankfurt

Bildunterschriften:

FG_Tagung_Putze_WDVS.jpg: Die diesjährige Herbsttagung der EUROBAUSTOFF Fachgruppe Putze/WDVS fand in Frankfurt statt.

FG_Abend_Putze_WDVS_TOPLieferantenpreise: Die TOP-Lieferanten 2023: Ausgewählt von den Mitgliedern der Fachgruppe Putze/WDVS und in Frankfurt ausgezeichnet: Die Unternehmen Protektor, Knauf Gips und Baumit.  Fotos: EUROBAUSTOFF


Die in 2023 erlebten Rückschläge nach drei aufeinanderfolgenden Rekordjahren in der Baubranche beschäftigte auch die EUROBAUSTOFF Fachgruppe Putze/WDVS auf ihrer Herbsttagung am 30. November in Frankfurt. Im Rahmen der Tagung, zu der Mario Mühlbauer, Bereichsleiter Hochbau, über 70 Teilnehmer willkommen hieß, ließ die Fachgruppe nicht nur das laufende Jahr Revue passieren, sondern tauschte sich auch über mögliche Strategien aus, um sich für das kommende Jahr erfolgreich aufzustellen.

Für die ersten zehn Monaten des laufenden Geschäftsjahres meldete Mühlbauer für den Fachbereich Putze/WDVS ein Umsatzminus von knapp 7 Prozent. Die Fachgruppe verbuchte ein Minus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei sind die 40 Fachgruppen-Mitglieder mit ihren insgesamt über 450 Standorten eine feste Größe am Markt.

Für 2024 zeigte sich Mühlbauer angesichts der Marktlage für den Fachbereich zurückhaltend: „Aufgrund der aktuellen Entwicklung rechnen wir mit einer weiteren Verlagerung des Geschäfts vom Neubau in Richtung Sanierung und Renovierung. Vor diesem Hintergrund werden wir unseren Fokus auf das Konzept ‚Koordinator energetische Sanierung‘ (KES) und die Bildung von regionalen Energiesparnetzen ausrichten. So haben wir in kurzer Zeit bereits 210 Mitarbeiter bei unseren Gesellschaftern zu Koordinatoren geschult“, sagte Mühlbauer. Allerdings werden die Impulse aus der energetischen Sanierung nicht ausreichen, um die Lücke im Neubau zu kompensieren. Daher gehe er für den Fachbereich in Summe von einem weiteren Umsatzrückgang im Warenbereich Putze/WDVS in 2024 aus, führte der Bereichsleiter in Frankfurt aus. In diesem Zusammenhang stieß der Vortrag von Gerold Holsmölle vom Fördermittelspezialisten Febis über das große Thema Gebäudesanierung in Deutschland und die Pläne der EU auf großes Interesse bei den Anwesenden. Neben weiteren Daten und Fakten, Terminen sowie neuen Aus- und Weiterbildungsangeboten begrüßte Mario Mühlbauer mit seinem Team in Frankfurt mit F.X. RUCH, Singen, Schünke, Wehr, Michael Walter, Leutkirch, drei neue Mitglieder für die Fachgruppe, die seit Jahresbeginn die Fachgruppe verstärken.

Fachgruppen-Abend mit Ehrung der Industriepartner

Der anschließende Fachgruppen-Abend galt dann traditionell dem gemeinsamen Treffen mit den Industriepartnern aus den Bereichen Putze/WDVS. Nach einem Willkommensgruß an die knapp 150 Gäste unterstrich Hartmut Möller, Geschäftsführer Einkauf und Gesellschafterbetreuung, in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung einer guten Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und den Gesellschaftern der Fachgruppe Putze/WDVS, um dem Gegenwind aus dem Markt noch stärker entgegenzutreten: „Die Individualität unserer Mittelständler vor Ort bietet Ihnen auf Lieferantenseite die besten Voraussetzungen, um am Markt erfolgreich zu sein: Kurze Entscheidungswege, individuell definierte Maßnahmen, sofortige Warenverfügbarkeiten für die Verarbeiter, ein gemeinsamer Auftritt zu den Putzern, Malern und Stuckarteuren und eine hohe Verbindlichkeit zeichnen uns und unsere Gesellschafter aus“, sagte Möller.

Aber unabhängig davon seien alle Gesellschafter der EUROBAUSTOFF Unternehmer, die im besten Sinne des Wortes auch etwas unternehmen, beispielsweise um den Sanierungsmarkt anzuschieben. „Deshalb und weil wir nicht dafür gemacht sind, die Köpfe hängen zu lassen, werden wir auch in anspruchsvollen Zeiten erfolgreich sein“, rief Möller den Gästen zu, bevor er Udo Gräbel als Fachgruppensprecher der ersten Stunde auf die Bühne bat. Udo Gräbel, Geschäftsführender Gesellschafter Bau-Ma-tec (Stadtlohn), ist seit Gründung der Fachgruppe Mitglied und seit 25 Jahren einer der beiden Fachgruppensprecher der Fachgruppe Putze/WDVS. „Wo gibt es das in unserer schnelllebigen Zeit noch? Wo Werte wie Beständigkeit, Zugehörigkeitsgefühl und Loyalität eine Seltenheit geworden sind. Mit ihrer Erfahrung, ausgezeichnetem technischen Wissen und viel Besonnenheit, haben Sie geholfen, die Fachgruppe erfolgreich zu entwickeln“, sagte Möller und bedankte sich unter dem Beifall der Gäste für dieses ehrwürdige Engagement des Jubilars.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends mit den Industrievertretern war die abschließende Verleihung des EUROBAUSTOFF Lieferantenpreises 2023. Die diesjährige Ehrung übernahmen der Sprecher der Fachgruppe Putze/WDVS Udo Gräbel und Thomas Raab, Geschäftsführer Fassbender Tenten (Bonn).

Ganz oben auf dem Siegerpodest zur Auszeichnung TOP Lieferant 2023 stand Protektor, Gaggenau, vertreten durch Geschäftsführer Dr. Andreas Metzger mit seinem Vertriebsteam.

Den zweiten Platz belegte Knauf Gips, Iphofen, vertreten durch Gerhard Wellert mit seiner Mannschaft.

Auf dem dritten Platz folgte Baumit, Bad Hindelang, vertreten durch Geschäftsführer Heiko Werf mit seinem Team.

Pressekontakt

Thorsten Schmidt

Thorsten Schmidt

Bereichsleitung

 +49 6032 805-188

 +49 6032 805-6188

 E-Mail schreiben