Pressemitteilung
Zeitraum: 23.06.2021

Digitale Tools und flexible Lösungen

EUROBAUSTOFF-Fachgruppenausschuss stellt die Weichen für neue Wege der Zusammenarbeit

Je größer die Herausforderungen durch die äußeren Umstände sind, desto wichtiger und intensiver ist die Zusammenarbeit in den Gremien der Kooperation. Wie viele Lösungen in den letzten Monaten online und notfalls im kleinen Kreis erarbeitet wurden, zeigen die jüngsten Ergebnisse, die nun erstmals wieder auf Präsenztagungen der EUROBAUSTOFF vorgestellt werden.

So traf sich der EUROBAUSTOFF Fachgruppenausschuss Bauelemente Mitte Juni wieder in persönlichem Rahmen in Bad Nauheim. Nach einem Jahr ohne diesen direkten Austausch nutzten die Mitglieder die Gelegenheit, sich bereits am Vorabend der Sitzung bei einem gemeinsamen Abendessen einzustimmen, bevor sie ihre Arbeit mit der anspruchsvollen Agenda am 18. Juni aufnahmen. Fachbereichsleiter Heiko Heinlein eröffnete die Sitzung mit den jüngsten Zahlen zur aktuellen Marktsituation, die Rohstoffversorgung sowie die daraus resultierende Liefer- und Preisentwicklung. Anhand von verschiedenen Studien wurde ein Blick über den Tellerrand gewagt.

„Durch die teilweise drastischen Verlängerungen hinsichtlich der Lieferzeiten und auch temporären Sortimentseinschränkungen aufgrund fehlender Rohstoffe lassen sich keinerlei seriöse Prognosen über den weiteren Jahresverlauf und die daraus resultierenden Absatz-/ und Umsatzentwicklungen abgeben“, so das Fazit des Ausschusses. Die Planungssicherheit bei Objektkalkulationen werde durch die momentan sehr hohe Volatilität deutlich erschwert. „Erfreulich entwickelt sich unterdessen das Privatkundengeschäft wieder, da die Einschränkungen bei den Besuchen von Ausstellungsflächen in den Gesellschafterhäusern zunehmend aufgehoben wurden“, berichtete Heinlein. Entsprechend richtet der Ausschuss, getrieben durch die Pandemie und den Bedarf nach digitalen Lösungen, sein Augenmerk verstärkt auf Top-Themen wie Kalkulationsprogramme, die digitale Unterstützung für das Objektmanagement sowie digitale Tools zur Endverbraucherberatung.

Dank der intensiven und flexiblen Zusammenarbeit zwischen dem EUROBAUSTOFF Dienstleistungscampus und der Fachgruppe konnten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trotz der Pandemie auf ein adäquates Weiterbildungsangebot zurückgreifen. Während alle Präsenzseminare zum Fachberater Bauelemente abgesagt werden mussten, wurde kurzfristig ein dreitägiges Online-Einsteigerseminar zum Thema Bauelemente ins Leben gerufen, welches mit über 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut angenommen wurde. Aufgrund der hohen Nachfrage fand daraufhin ein weiteres Online-Seminar Ende Mai statt.

Auf Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. aus dem Gesellschafterkreis wird es auch künftig ein Einsteigerseminar als Onlinevariante geben. Darüber hinaus wird neben den bereits bestehenden Seminaren in der Saison 2021 / 2022 erstmalig auch ein Spezialisierungsseminar zum Thema Fenster / Haustüre / Sonnenschutz angeboten. „Die Umsatzzahlen des Segments Bauelemente verdeutlichen die insgesamt positive Entwicklung, per Ende Mai kann der Fachbereich Bauelemente ein Wachstum von knapp über 10% verzeichnen. 55% des Gesamtumsatzes verantworten die 36 Fachgruppen-Mitglieder“, erläuterte Heinlein.

Im Oktober 2021 wird sich die gesamte Fachgruppe erstmals wieder persönlich nach über 18 Monaten in Wiesbaden zu einer gemeinsamen Tagung treffen. 

Dateien & Bilder zum Download

PM Ausschuss 2021

Pressekontakt

Thorsten Schmidt

Thorsten Schmidt

Bereichsleitung

 +49 6032 805-188

 +49 6032 805-6188

 E-Mail schreiben